Erste Saisonniederlage für die SHT Girls!

Im Spitzenspiel der 5. Runde in der Landesliga mussten unsere Powergirls eine knappe 0:1 Niederlage im Heimspiel gegen SK Sturm II hinnehmen.

Foto: Mexxoo Austria
Foto: Mexxoo Austria

In einem Spiel das von Kampfgeist und sehr disziplinierten Spiel beider Mannschaften geprägt war, konnte die junge Garde des SK Sturm die erste Halbzeit über weite Strecken überzeugen. Unsere Mannschaft begann zwar motiviert, setzte mit dem ersten Angriff sofort Akzente mit einem weiten Pass über die rechte Seite! Aus den anschließenden 2 Eckbällen waren jedoch keine Tore zu erzielen.

Dies war aber auch schon ziemlich alles was in den ersten 45 min. gefährliches aus Sicht der Heimmannschaft zu berichten war.

 

In weiterer Folge war es die Gastmannschaft, die das Heft in die Hand nehmen konnte und über konzentriertes Forechecking das Spiel bestimmten.

Der SCM kam mit der Spielweise überhaupt nicht zurecht und war überrascht über die Aggressivität und konzentriertes Angehen des Gegners.

In der Min. 11`` war es dann Mara Rechberger die eine Riesenchance zum Führungstreffer hatte den jedoch unsere Torfrau Kati Hermann parieren konnte.

In der Min. 14“ ein weiter Pass in die Tiefe der zu weit ging und   vor  unserer Torfrau aufkam und so ins Torout unglücklich abgewehrt werden musste. Der daraus resultierende Eckstoß konnte aufgrund nicht konsequenter Raumaufteilung der SCM Abwehr von Mara Rechberger zur 1:0 Führung verwandelt werden.

Das Spiel war jedoch trotz der Führung weiter nur von Mittelfeld – Kämpfen geprägt. Keiner der Mannschaften konnte wirklich gute Chancen auf ein Tor herausspielen. Die Heimische Mannschaft versuchte das Spiel über lange weite Pässe, die jedoch allesamt von der konzentriert agierenden Sturmabwehr entschärft wurden. Sturm versuchte spielerisch die Chancen herauszuarbeiten und kam ebenfalls nicht durch die konsequent spielende heimische Abwehr.

Interessant war das Duell der zwei Spielmacherinnen Gartner Marlene und Selina Mandl das dem Spiel eigentlich den Stempel aufdrückte.

 

In der zweiten Hälfte anfangs ebenfalls das gleiche Bild.

Erst ab der 65´´ konnten unsere  Powergirls  mehr das Spiel in die Hand nehmen. Es wurde vermehrt über die Seiten gespielt und somit konnte das Spiel zum Tor besser gestaltet werden. Die großen Chancen ließen aber auf sich warten.

Die letzten 10 min. waren geprägt von einem Angriffslauf der Heimmannschaft.

Bei den Gästen wurde jetzt mit letzter Kraft verteidigt. Es spielte jetzt nur noch der SCM:

Dann die 85`` : Weiter Diagonalpass auf Kap. Silke Kienreich auf die linke Seite die nur durch ein Foul vor dem 16er zu bremsen war. Marlene Gartner versucht den Ball aber über die Mauer auf das kurze Eck zu zirkeln ; zu schwach!

 

86`` Tiefer Ball auf Falk Martina: Wieder Foul vor dem 16er Eck; Carina Weizlab versucht einen Heber in den Strafraum; Wieder ist eine Gegnerin am Kopfball näher…

 

89`` Wieder ein Pass auf Falk Martina die unfair vom Ball getrennt wird. Zentral vor dem Tor und wieder an der 16 Meter Marke…

Marlene Gartner versucht es direkt auf das linke Eck! Diesmal ist Vanessa Gritzner noch mit dem kleinen Finger dran und kann den Ball noch über die Querlatte lenken.

 

Fazit: Ein wirklich schnelles  und kampfbetontes Spiel beider Mannschaften. Geprägt von taktischer Disziplin aber leider nicht von Torchancen!  Dieses Mal war das bessere Ende bei den Gästen obwohl sich unsere Mannschaft ein Unentschieden verdient hätte.

 

Aufgrund der Spielergebnisse in der letzten Runde wird die Meisterschaft immer interessanter!

 

Hier gehts zum STFV Spielbericht

 

Hier geht´s zum Spielbericht von Mexxoo.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Sponsoren:

MURAUER CUP im Doppelpack
ab 14:00 Uhr gehts los!!!!
WINTERPAUSE

NEWSLETTER