Alle Spielberichte 2013

Hier seht ihr in der nächsten Zeit die Spielberichte für die Saison 2013!

 

 

Di

15

Okt

2013

Bittere 0:1 Heimniederlage gegen UDFC Hof bei Straden

Das Spiel SHT St. Margarethen/Raab – UDFC Hof bei Straden begann ruhig ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten. Wenn Margarethen am Ball war, meist über die rechte Seite wurde der Ball von der Hof Abwehr meist ins Out befördert. Da sich das Spiel meist weit vor dem 16er von beiden Seiten abspielte neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Outeinwürfe auf der rechten Seite wurden stets von der flinken Kati Hermann ausgeführt und Marlene Gartner versuchte im Mittelfeld Akzente zu setzen.

©Mexxoo.at
©Mexxoo.at

Es waren leichte Vorteile der Heimmannschaft erkennbar, aber leider nur bis zum 16er. Das Mittelfeld rückte zu spät auf so war die Stürmerin meist auf sich allein gestellt. Carina Weitzlab kam in der ersten Hälfte nicht sehr zur Geltung, da sie sehr genau gedeckt wurde. Koni Schönberger hatte auf der linken Seite ein paar Mal etwas zu tun aber meist war sie sicher und spielte den Ball ins Aus wenn Gefahr drohte. In der 24min musste Selina Berghold das Spiel verlassen und Dagmar Karner kam ins Spiel. Die schönste Aktion in HZ 1 war ein Schuss von HOF, den Mama Felber abwehren konnte aber hoch über sie wegprallte, sie hechtete sich nach hinten und fing den Ball noch vor der Linie! Ein paar Corner von Margarethen wurden leider nicht gut genutzt so ging es mit einem sehr gerechten 0:0 in die Kabinen.

 

Zur Pause kam dann Petra Hofer für Edith Rosenberger. HOF wechselte erst gegen Ende des Spiels 2x weil eine Spielerin erst von der Arbeit später kam. Die zweite Halbzeit begann einfach so, wie sich ein Fußballfan sich das vorstellt. Plötzlich spielte nur noch Margarethen, man sah wunderbare Kombinationen zwischen Kati Hermann und Marlene Gartner, Kurzpassspiel und sehr schöne Doppelpässe wurden gespielt. Carina Weitzlab und die Stürmerinnen wurden sehr gut in Szene gebracht und Schüsse gab es nun im 5min Takt auf das Tor von HOF. Leider verfehlten alle Schüsse das Tor, manchmal nur um Zentimeter, manchmal konnte die durchschnittliche Torfrau Tmusic die Bälle ablenken.

Kati Hermann ging nun immer öfters fast bis zum 16er mit nach vor, flankte super in den Strafraum, aber leider wurde kein Tor erzielt. Marlene Gartner war sehr bemüht, aber ihre Schüsse waren heute nur Roller und im Abschluss geling ihr nicht viel. Carina Mayer bekam für eine härtere Attacke die Gelbe Karte, hat aber super gekämpft. Martina Falk wurde leider sehr genau gedeckt und konnte sich nur 2x in Szene setzen, aber es gelang kein Tor. Kurz vor Ende kam wieder eine wunderbare Flanke, der Schuss riss aber ab und ging nur Zentimeter am Kreuzeck vorbei. Dies wäre ein super Tor geworden! Dann ein Corner, und Gartner steigt im 11m Raum hoch und erwischte die zu scharfe Kugel leider nicht. Das wäre auch ein Traumtor geworden.

Jedenfalls kam es dann wie es kommen musste, die Tore die man nicht schießt bekommt man. Alte Fußballerweisheit! Nummer 15 Toth kam nach einem Konter alleinstehend vor M. Felber zum Abschluss und versenkte die Kugel trocken im Tor. 88min waren gespielt.

St. Margarethen war aber nicht geschockt sondern spielte alles nach vorne. Es wurden 4min nachgespielt und es gab wieder 4-5 Chancen nun im Minutentakt, aber es ging nichts mehr rein, fast allein vorm Tor vergab Martina Falk in der 94 min….

 

So mussten die brav spielenden Mädls von SC St. Margarethen eine sehr sehr unverdiente Niederlage einstecken! Kopf hoch es geht bald wieder bergauf!!

 

Gastbericht J.Mally

Spielbericht STFV

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Sep

2013

0:3 Sieg im Raabtalderby

Endlich der erste volle Erfolg gegen St. Ruprecht und das Auswärts! Der lang ersehnte Sieg ist endlich eingefahren.

Foto. mexxoo.at
Foto. mexxoo.at

Am Sonntag war es soweit: 

Ein 3:0 Sieg auswärts in St. Ruprecht/Raab war mehr als sich die SCM Girls erhofft haben. Unter den Augen von Hauptsponsor  SHT Haustechnik , Christian Gartner ,  legten  unsere Damen gleich ab der 1. Minute ordentlich los. Unheimlich aggressiv wurde gleich das Spiel in die Frauenhand genommen und versucht offensiven Fußball zu bieten.

Wie jedoch auch in den vergangen Spielen brauchen unsere SHT-Mädel´s zu viele Chancen um Tore zu machen.

In der  15min. war es dann eine an diesen Tag unheimlich kampfstarke Petra Hofer, die von den Ruprechterinnen am 20 m Bereich nicht regelkonform vom Ball getrennt wurde.  

Marlene Gartner legt sich den Ball zurecht und knallt diesen leider nur an die Querlatte!

In Folge baut unsere  Mannschaft wirklich Druck auf kommt aber nicht mehr zu nennenswerten Chancen bis auf die 29 min. : Foul an Edith Rosenberger und wieder zentral ca. 20 m vor dem Tor. Marlene Gartner die zweite; und dieses Mal über das Tor!

Schon in der 31 min. ein kurz abgespielter Freistoß von Carina Weizlab zu Martina Falk; aber leider der Torschuß verzogen!

In den folgenden 15 min. vor der Pause macht das SCM Team mit Stellungsfehler und ängstlichen Spiel die heimische Mannschaft noch einmal stark und versucht nicht mehr das bis jetzt eigentlich druckvolle Spiel nach vorne weiterzuspielen . Somit haben die bis jetzt eigentlich relativ harmlosen  Cupsieger und Serienmeister aus den letzten Saisonen, aus Fehlern unserer Mannschaft wirklich hochkarätige Chancen zum Führungstreffer.

Mit einem blauen Auge davongekommen gehen unsere Girls mit einem 0:0 in die Pause und kommen voll motiviert aus der Kabine!

49 min : Freistoß von Carina Weizlab: 0:1 mit einem Freistoß aus 40 Meter ins linke Kreuzeck!

Um es mit den Worten von Pezi  Kronjäger zu sagen: „Im Kreuzeck hat der Ball immer Platz!“

Danach spielt nur noch das Powerteam aus St.Margarethen/R.

 

56 min: Unwiderstehlich unser Kapitän Silke Kienreich; Ballgewinn am Anstoßkreis, durch 2 Gegenspieler und Antritt in den Strafraum; Kurz verzögert und dann mit dem „rechten“ Fuß ins rechte Eck….. Sorry das war überraschend (Rechter Fuß) und zaubert den Zuseher ein lächeln auf das Gesicht somit der neue Spielstand  2:0 aus Sicht Grün/Weiß

 

Nach diesen Treffer spielte unsere Mannschaft wirklich befreit und zeigte starke Aktionen auch im Kombinationsspiel.

In der 80 min. war es dann Hofer Petra die ihre Leistung mit dem 3:0 krönte.

 

Natürlich haben an diesen Tag auf beiden Seiten Spielerinnen gefehlt: Auf Seiten des SCM waren an diesen Tag Verena Berghold, Kati Hermann und auch Kerstin Löffler nicht dabei und bei den Gastgeberinnen hat eine für die Mannschaft wichtige Kerstin Strohrigl gefehlt.

 

Fazit:

Man merkt natürlich bei St. Ruprecht/R. das Spielerinnen wie Regi und Selina im zentralen Mittelfeld abgehen. Diese zu ersetzen ist unheimlich schwer in einer Landesliga die an Qualität in dieser Saison zugelegt hat.

Unsere Powergirls können stolz auf die momentanen Leistungen sein. Das Kollektiv passt und es können wirklich alle verschiedene Aufgaben übernehmen.

Gerade die Abwehr steht unheimlich stabil; Spielerisch schaut das Spiel nach vorne schon sehr gut aus!

Weiter so und auf geht es im nächsten Heimspiel gegen Krieglach!

 

Spielbericht STFV

mehr lesen 0 Kommentare

So

15

Sep

2013

Erste Saisonniederlage für die SHT Girls!

Im Spitzenspiel der 5. Runde in der Landesliga mussten unsere Powergirls eine knappe 0:1 Niederlage im Heimspiel gegen SK Sturm II hinnehmen.

Foto: Mexxoo Austria
Foto: Mexxoo Austria

In einem Spiel das von Kampfgeist und sehr disziplinierten Spiel beider Mannschaften geprägt war, konnte die junge Garde des SK Sturm die erste Halbzeit über weite Strecken überzeugen. Unsere Mannschaft begann zwar motiviert, setzte mit dem ersten Angriff sofort Akzente mit einem weiten Pass über die rechte Seite! Aus den anschließenden 2 Eckbällen waren jedoch keine Tore zu erzielen.

Dies war aber auch schon ziemlich alles was in den ersten 45 min. gefährliches aus Sicht der Heimmannschaft zu berichten war.

 

In weiterer Folge war es die Gastmannschaft, die das Heft in die Hand nehmen konnte und über konzentriertes Forechecking das Spiel bestimmten.

Der SCM kam mit der Spielweise überhaupt nicht zurecht und war überrascht über die Aggressivität und konzentriertes Angehen des Gegners.

In der Min. 11`` war es dann Mara Rechberger die eine Riesenchance zum Führungstreffer hatte den jedoch unsere Torfrau Kati Hermann parieren konnte.

In der Min. 14“ ein weiter Pass in die Tiefe der zu weit ging und   vor  unserer Torfrau aufkam und so ins Torout unglücklich abgewehrt werden musste. Der daraus resultierende Eckstoß konnte aufgrund nicht konsequenter Raumaufteilung der SCM Abwehr von Mara Rechberger zur 1:0 Führung verwandelt werden.

Das Spiel war jedoch trotz der Führung weiter nur von Mittelfeld – Kämpfen geprägt. Keiner der Mannschaften konnte wirklich gute Chancen auf ein Tor herausspielen. Die Heimische Mannschaft versuchte das Spiel über lange weite Pässe, die jedoch allesamt von der konzentriert agierenden Sturmabwehr entschärft wurden. Sturm versuchte spielerisch die Chancen herauszuarbeiten und kam ebenfalls nicht durch die konsequent spielende heimische Abwehr.

Interessant war das Duell der zwei Spielmacherinnen Gartner Marlene und Selina Mandl das dem Spiel eigentlich den Stempel aufdrückte.

 

In der zweiten Hälfte anfangs ebenfalls das gleiche Bild.

Erst ab der 65´´ konnten unsere  Powergirls  mehr das Spiel in die Hand nehmen. Es wurde vermehrt über die Seiten gespielt und somit konnte das Spiel zum Tor besser gestaltet werden. Die großen Chancen ließen aber auf sich warten.

Die letzten 10 min. waren geprägt von einem Angriffslauf der Heimmannschaft.

Bei den Gästen wurde jetzt mit letzter Kraft verteidigt. Es spielte jetzt nur noch der SCM:

Dann die 85`` : Weiter Diagonalpass auf Kap. Silke Kienreich auf die linke Seite die nur durch ein Foul vor dem 16er zu bremsen war. Marlene Gartner versucht den Ball aber über die Mauer auf das kurze Eck zu zirkeln ; zu schwach!

 

86`` Tiefer Ball auf Falk Martina: Wieder Foul vor dem 16er Eck; Carina Weizlab versucht einen Heber in den Strafraum; Wieder ist eine Gegnerin am Kopfball näher…

 

89`` Wieder ein Pass auf Falk Martina die unfair vom Ball getrennt wird. Zentral vor dem Tor und wieder an der 16 Meter Marke…

Marlene Gartner versucht es direkt auf das linke Eck! Diesmal ist Vanessa Gritzner noch mit dem kleinen Finger dran und kann den Ball noch über die Querlatte lenken.

 

Fazit: Ein wirklich schnelles  und kampfbetontes Spiel beider Mannschaften. Geprägt von taktischer Disziplin aber leider nicht von Torchancen!  Dieses Mal war das bessere Ende bei den Gästen obwohl sich unsere Mannschaft ein Unentschieden verdient hätte.

 

Aufgrund der Spielergebnisse in der letzten Runde wird die Meisterschaft immer interessanter!

 

Hier gehts zum STFV Spielbericht

 

Hier geht´s zum Spielbericht von Mexxoo.at

mehr lesen 0 Kommentare

So

08

Sep

2013

2:3 Auswärtssieg gegen Hengsberg macht Lust auf mehr!

Unser Sponsor
Unser Sponsor

Sorry aber unseren positiven Gesichtsausdruck können wir nicht verbergen heute!

 

 

Trotz verletzungsbedingen Absagen von Verena Berghold (Rückenprobleme), Falk Martina ( Muskelverhärtung), Steffi Hirschmann (Knieprobleme) und Kerstin Löffler (Angina) konnten unsere Damen über lange Zeit das Spiel bestimmen.

 

Das der 10:00 Uhr Termin auswärts nicht gerade eine Lieblingszeit unserer Mannschaft ist;  zeigte unsere Torfrau 2 mal mit  offenen Armen..(es gibt Tage die sollten nicht sein)!

 

Spielbestimmend waren die Damen aus St. Margarethen aber der Siegeswille bei der Heimmannschaft war bis zur letzten Minute vorhanden!

 

Hengsberg ist eine geschlossene Mannschaft die unter ihren Wert geschlagen wurden. Ein Unentschieden wäre ebenfalls gerecht gewesen.

Das wunderschöne direkt verwandelte Tore aus einem Eckstoß von Carina Weitzab (16``) gab unserer Mannschaft den nötigen Antrieb.

 

Den zweiten Trefffer mit einer einstudierten Freistoßvarianten schließt Silke Kienreich in der 40`` erfolgreich per Kopf ab nachdem Selina Weber (31``) zum 1:1 gleichzieht!

In der 53`` wieder ein unnötiges Foul im Mittelfeld! 

Freistoss: 2:2: Petra Pölzl (53.)

Danach war es ein sehr offenes Spiel mit großen Chancen von Hengsberg aber schon in der 57`` konnten Silke Kienreich  mit einen schönen Angriff über die linke Seite den Endstand von 2:3 herstellen.

Wass uns jedoch eine leichtes lächleln ins Gesicht  zaubert sind die Ergebnisse aus den restlichen Spielen....

 

Wir werden auf jeden Fall versuchen weiter unser bestes zu geben und weiter unseren Fixplatz in der Landesliga zu behaupten.

 

20% der Meisterschaft liegen hinter uns! 

100%  Trainingseinsatz noch vor uns!

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Sa

31

Aug

2013

Hart umkämpfter 3:2 Heimsieg gegen Strassgang

Foto: Mexxoo.at
Foto: Mexxoo.at

In der 3. Runde der steirischen Frauen Landesliga, oder besser gesagt in der ersten roten Nasen Partie (auf Grund der Kälte), empfingen am 30.08.2013 SHT St. Margarethen/Raab die Girls des SV Strassgang.

Nach dem Anpfiff um 19:00 Uhr gab es bereits einen ersten recht guten Angriff von Margarethen in Richtung Strassgang-Tor, was aber im Nachhinein betrachtet die nächsten 40 Minuten der ziemlich Einzige sein sollte.
Eine ausserordentlich starke Mannschaft stellte sich den Maggies in den Weg, die in der ersten Halbzeit das Spiel klar dominierte.

Schon in der 8. Minute hatte SV Strassgang einen Freistoß, der durch Carina Zotter zum 1:0 für Strassgang verwandelt wurde.
Viele Angriffe von Margarethen liefen ins leere.
Ein weiterer, wunderschöner Freistoß von Stefanie Kanz in Minute 15 erhöte das Ergebnis von Strassgang auf 2:0.

Nach knapp 20 Minuten folgte noch ein schöner Weitschuss auf das Tor von Margarethen, was zum Glück für die Maggies an der Querlatte abprallte.

In der 44. Minute kam ein guter Pass von Petra Hofer an Marlene Gartner die durch die Reihen der Strassgang-Abwehr den Ball sicher im Tor versenkte.
Pausenstand 2:1 für die Gäste aus Graz-Strassgang.

In der zweiten Halbzeit wurde das Match umgedreht.
Wie in einem Rollenspiel wurde nun der Gejagte zum Jäger. Margarethen, kaum wiederzuerkennen beherrschte von nun an das Spiel.
Viele Angriffe erfolgten jetzt über die in der Halbzeit eingewechselte Carina Weitzab.
Auch Martina Falk, die durch eine Oberschenkelverletzung etwas gehandicapt ist, kam wesentlich besser in Spiel als in der ersten Halbzeit.

Die Angriffslaune machte sich in der 63. Minute nach einem Eckball bemerkbar als Edith Rosenberger den Spielstand auf 2:2 ausglich.

SV Strassgang unter Druck, kam kaum noch über die Mittellinie und verlor viele Zweikämpfe.
Den Abschluß dieser spannenden 2. Spielhälfte setzte Petra Hofer mit dem Führungstreffer in der 87. Minute und erhöhte das Ergebins auf den 3:2 Endstand!

"Nach der ersten Halbzeit mussten wir uns etwas einfallen lassen und die Mannschaft neu strukturiern, schließlich wollten wir das Spiel gewinnen", so Trainer Dietmar Werner von SHT St. Margarethen/Raab.
"Der Eintausch von Carina Weitzab brachte zusätzlich den nötigen Schwung mit."
Auf die Frage wie Werner die beiden Freistoßtore erlebt hat: "Zwei wunderschöne Tore, an denen wir selbst auch nicht ganz unschuldig waren.
Strassgang ist in dieser Sasion kein Gegner mehr den man unterschätzen darf."

Kommendes Wochenende wird es für St. Margarethen etwas ruhiger wenn sie beim Frühspiel am 08.09.2013 um 10:00 Uhr auf Kötz-Haus Ladies Hengsberg treffen.
Dann stehen zwei schwere Gegner an. Am 14.09.2013 Aufsteiger SK Sturm Graz Damen II und am 22.09.2013 das Derby gegen SC St. Ruprecht/Raab.

Für SV Strassgang ist das kommende Wochenende Spielfrei, danach treffen sie am 15.09.2013 auf Kötz-Haus Ladies Hengsberg und am 21.09.2013 auf SK Sturm Graz Damen II.

Die Fotos zum Spiel gibt es wieder bei Flickr.com zum ansehen.
Auf Grund der schlechteren Lichtverhältnisse, sind die Fotos leider nicht in Top-Qualität verfügbar.

Spiele Info-Box:
SHT St. Margarethen/Raab vs. SV Strassgang
Datum/Ort: 30.08.2013 19:00 Uhr Edi Glieder Stadion St. Margarethen
Gelbe Karten: Viktoria Huber, Carina Mayer, beide Margarethen und Carina Zotter (Strassgang)
Endstand: 3 : 2

 

 

Danke an mexxoo.at für diesen Bericht  (hier geht es zum Originalbericht)

 

0 Kommentare

So

16

Jun

2013

CUPFINALE 2013: Leider nur 2. Sieger

Gekämpft wurde...
Gekämpft wurde...

Leider hat es knapp nicht gereicht!

Mit einem 0:2 (0:2) mußten wir uns St. Ruprecht geschlagen geben.

Trotzdem wurde der Saisonabschluß gebührend gefeiert.

 

 

Spielberichte auf

www.mexxoo.at

Woche Gleisdorf

 

Bilder auch auf unserer Bildergalerie

 

Spielbericht STFV

 

0 Kommentare

Unsere Sponsoren:

MURAUER CUP im Doppelpack
ab 14:00 Uhr gehts los!!!!
WINTERPAUSE

NEWSLETTER